Datenschutzerklärung

Die vorliegende Datenschutzerklärung bestimmt die Grundsätze für die Speicherung und den Zugriff auf Daten auf den Geräten der Anwender, die den Service zum Zwecke der Erbringung von Dienstleistungen des Verantwortlichen auf elektronischem Weg nutzen, sowie die Grundsätze für die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten der Anwender, die von diesen persönlich und freiwillig unter Vermittlung der im Service verfügbaren Kommunikationsmittel mitgeteilt worden sind.

§ 1 Definitionen

  • Service: Internetseite “Andreas Prause” unter der Adresse https://andreas-prause.eu.
  • Externer Service: Internetangebote von Partnern, Dienstleistern oder Auftragnehmern, die mit dem Verantwortlichen zusammenarbeiten.
  • Verantwortlicher für den Service und die Daten: Verantwortlicher für den Service und für die Daten (im Folgenden Verantwortlicher genannt) ist die Firma Andreas Prause, die ihre Tätigkeit ausübt unter der Adresse ul. Kolonia Wilsona 39, 86-200 Chełmno (Republik Polen), Steueridentifikationsnummer (NIP) 9532352052, und über den Service Dienstleistungen auf elektronischem Weg erbringt.
  • Anwender: Natürliche Person, für die der Verantwortliche über den Service Dienstleistungen auf elektronischem Weg erbringt.
  • Gerät: elektronisches Gerät mit Software, mit dem der Anwender Zugriff auf den Service nimmt.
  • Cookies: Textdaten, die in Form von auf dem Gerät des Anwenders platzierten Dateien erhoben werden.
  • DSGVO: Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung).
  • Personenbezogene Daten: Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person („betroffene Person”) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.
  • Verarbeitung: Jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.
  • Einschränkung der Verarbeitung: Die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.
  • Profiling: Jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.
  • Einwilligung: Jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist
  • Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten: Eine Verletzung der Sicherheit, die, ob unbeabsichtigt oder unrechtmäßig, zur Vernichtung, zum Verlust, zur Veränderung oder zur unbefugten Offenlegung von beziehungsweise zum unbefugten Zugang zu personenbezogenen Daten führt, die übermittelt, gespeichert oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden.
  • Pseudonymisierung: Die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.
  • Anonymisierung: Anonymisierung von Daten bedeutet einen unumkehrbaren Vorgang, der personenbezogene Daten vernichtet / überschreibt, so dass eine Identifizierung oder eine Verknüpfung des jeweiligen Datensatzes mit einem konkreten Anwender oder einer natürlichen Person nicht möglich ist.

§ 2 Datenschutzbeauftragter

Gemäß Art. 37 DSGVO hat der Verantwortliche keinen Datenschutzbeauftragten bestellt. In die Datenverarbeitung, darunter die Verarbeitung personenbezogener Daten, betreffenden Angelegenheiten ist unmittelbar mit dem Verantwortlichen Kontakt aufzunehmen.

§ 3 Arten von Cookies:

  • Interne Cookies: Dateien, die vom teleinformatischen System des Services auf dem Gerät des Anwenders abgelegt und ausgelesen werden.
  • Externe Cookies: Dateien, die von teleinformatischen Systemen externer Services auf dem Gerät des Anwenders abgelegt und ausgelesen werden. Skripte externer Services, die Cookies auf Geräten eines Anwenders platzieren können, wurden in den Service bewusst durch Skripte und Dienste, die im Service bereitgestellt werden und installiert sind, aufgenommen.
  • Session-Cookies: Dateien, die vom Service während einer Session auf dem Gerät des Anwenders abgelegt und ausgelesen werden. Nach Beendigung der Session werden die Dateien vom Gerät des Anwenders entfernt.
  • Permanente Cookies: Dateien, die vom Service bis zum Zeitpunkt ihrer manuellen Entfernung auf dem Gerät des Anwenders abgelegt und ausgelesen werden. Die Dateien werden nach Beendigung der Session mit dem Gerät nicht automatisch entfernt, es sei denn, dass das Gerät des Anwenders so konfiguriert ist, dass Cookies nach Beendigung einer Session entfernt werden.

§ 4 Sicherheit der Datenspeicherung

  • Mechanismen für Speichern und Auslesen von Cookies: Das Speichern, das Auslesen und der Austausch von Daten zwischen auf dem Gerät des Anwenders abgelegten Cookies und dem Service erfolgt über eingebaute Mechanismen der Browser, die es nicht gestatten, andere Daten vom Gerät des Anwenders oder Daten anderer Websites, die der Anwender besucht hat, darunter weder personenbezogene Daten noch vertrauliche Informationen, abzurufen. Es ist praktisch ebenfalls unmöglich, dass Viren, Trojaner oder andere Malware auf das Gerät des Anwenders übertragen werden.
  • Interne Cookies: Die vom Verantwortlichen verwendeten Cookies sind für die Geräte der Anwender sicher und enthalten keine Skripte, Inhalte oder Informationen, die die Sicherheit der personenbezogenen Daten oder die Sicherheit des Geräts, das ein Anwender benutzt, gefährden könnten.
  • Externe Cookies: Der Verantwortliche ergreift alle möglichen Maßnahmen, um die Partner des Services in Bezug auf die Sicherheit der Anwender zu überprüfen und auszuwählen. Der Verantwortliche wählt für eine Zusammenarbeit bekannte und große Partner aus, die global gesellschaftliches Vertrauen genießen. Es hat jedoch keine vollständige Kontrolle über den Inhalt von Cookies, die von externen Partnern stammen. Hinsichtlich der Sicherheit von Cookies, ihren Inhalt sowie ihrer lizenzkonformen Nutzung durch die im Service installierten Skripte, die von externen Services stammen, ist eine Haftung des Verantwortlichen im rechtlich zulässigen Umfang ausgeschlossen. Eine Liste der Partner ist im Weiteren in dieser Datenschutzerklärung enthalten.
  • Kontrolle von Cookies
  • Risiken für den Anwender: Der Verantwortliche wendet alle möglichen technischen Mittel an, um die Sicherheit der Daten, die in Cookies enthalten sind, zu gewährleisten. Es ist jedoch zu beachten, dass die Gewährleistung der Sicherheit dieser Daten von beiden Seiten, auch vom Verhalten des Anwenders, abhängt. Der Verantwortliche haftet nicht für einen Abgriff dieser Daten, das Vortäuschen der Identität des Anwenders während einer Session oder das Löschen der Daten infolge eines bewussten oder unbewussten Handelns des Anwenders oder der Funktion von Viren, Trojanern und anderer Spyware, mit denen das Gerät des Anwenders infiziert ist oder gewesen war. Die Anwender sollten sich gegen diese Gefahren dadurch absichern, dass sie allgemeine Empfehlungen für die Internetnutzung befolgen.
  • Aufbewahrung personenbezogener Daten: Der Verantwortliche versichert, sämtliche Bemühungen zu ergreifen, damit die freiwillig von Anwendern angegebenen personenbezogenen Daten sicher sind, der Zugriff auf diese eingeschränkt ist und ihrem Verwendungszweck und den Zielen ihrer Verarbeitung gemäß erfolgt. Der Verantwortliche versichert auch, sämtliche Bemühungen zu ergreifen, um die vorhandenen Daten gegen Verlust zu sichern, und zwar durch den Einsatz angemessener physischer und auch organisatorischer Sicherungsmaßnahmen.

§ 5 Zwecke, für die Cookies verwendet werden

  • Optimierung und Erleichterung des Zugriffs auf den Service
  • Personalisierung des Services für Anwender
  • Ermöglichung des Einloggens in den Service
  • Marketing und Remarketing in externen Services
  • Adserver-Dienste
  • Affiliate-Dienste
  • Erstellung von Statistiken (Anwender, Anzahl der Besuche, Art der Geräte, Internetverbindungen u. ä.)
  • Bereitstellung multimedialer Dienste
  • Dienste sozialer Medien

§ 6 Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten

Von Anwendern freiwillig angegebene personenbezogene Daten werden zu einem der folgenden Zwecke verarbeitet:

  • Ausführung elektronischer Leistungen:
    • Registrierung und Führung des Accounts des Anwenders im Service und mit diesem verbundene Funktionen
    • Bereitstellung von Informationen über die im Service, in sozialen Medien und auf anderen Websites enthaltenen Informationen
  • Kommunikation des Verantwortlichen mit den Anwendern in mit dem Service sowie dem Datenschutz im Zusammenhang stehenden Angelegenheiten
  • Gewährleistung des berechtigten Interesses des Verantwortlichen

Daten über Anwender, die anonym und automatisch erhoben werden, werden zu einem der folgenden Zwecke verarbeitet:

  • Erstellung von Statistiken
  • Remarketing
  • Einblendung von Werbung, die den Präferenzen der Anwender angepasst ist
  • Umsetzung von Affiliate-Programmen
  • Gewährleistung des berechtigten Interesses des Verantwortlichen

§ 7 Cookies externer Services

Der Verantwortliche nutzt im Service Javascripts und Webkomponenten von Partnern, die eigene Cookies auf dem Gerät des Anwenders ablegen können. Denken Sie daran, dass Sie in den Einstellungen Ihres Browsers selber entscheiden können, welche Cookies, die von den einzelnen Website eingesetzt werden, zugelassen werden. Im Folgenden finden Sie eine Liste von Partnern oder ihrer Dienste, die in den Service eingebunden sind und Cookies platzieren könnten:

Die von Drittunternehmen erbrachten Leistungen stehen außerhalb der Kontrolle des Verantwortlichen. Diese Unternehmen können jederzeit ihre Bedingungen für die Erbringung der Dienste, ihre Datenschutzerklärung, den Zweck der Datenverarbeitung sowie die Form der Nutzung von Cookies ändern.

§ 8 Arten der erhobenen Daten

Der Service erhebt Daten über die Anwender. Ein Teil der Daten wird automatisch und anonym erhoben und einen Teil der Daten bilden personenbezogenen Daten, die von den Anwendern während der Registrierung für die einzelnen vom Service angebotenen Dienste angegeben werden. Automatisch erhobene anonyme Daten:

  • IP-Adresse
  • Browsertyp
  • Bildschirmauflösung
  • Ungefährer Standort
  • Aufruf einer Unterseite des Service
  • Zeitdauer des Besuchs einer entsprechenden Unterseite des Services
  • Art des Betriebssystems
  • Adresse der vorherigen Unterseite
  • Adresse der verweisenden Seite
  • Browsersprache
  • Geschwindigkeit der Internetverbindung
  • Internetdienstanbieter

Während der Registrierung erhobene Daten:

  • E-Mail-Adresse

Während der Anmeldung für den Newsletter erhobene Daten

  • E-Mail-Adresse

Ein Teil der Daten (ohne Identifikationsdaten) kann in Cookies gespeichert werden. Ein Teil der Daten (ohne Identifikationsdaten) kann statistischen Dienstleistern übermittelt werden.

§ 9 Zugang zu personenbezogenen Daten durch Dritte

Grundsätzlich ist der Verantwortliche der einzige Empfänger der von den Anwendern angegebenen personenbezogenen Daten. Die im Rahmen der erbrachten Dienstleistungen erhobenen Daten werden Drittunternehmen weder übermittelt noch weiterverkauft. Zugang zu den Daten (meistens auf der Grundlage eines Vertrag über eine Auftragsdatenverarbeitung) können Unternehmen besitzen, die für die Pflege der Infrastruktur und die Dienste, die für den Betrieb des Services erforderlich sind, zuständig sind.

    § 10 Art und Weise der Verarbeitung personenbezogener Daten

    Von Anwendern freiwillig angegebene personenbezogene Daten:

    • Personenbezogene Daten werden nicht in Länder außerhalb der Europäischen Union übermittelt, es sei denn, dass sie infolge eines individuellen Handelns des Anwenders veröffentlicht worden sind (z. B. Eingabe eines Kommentars oder eines Beitrags), was dazu führt, dass die Daten für jede den Service besuchende Person zugänglich sind.
    • Personenbezogene Daten werden nicht für eine automatisierte Entscheidungsfindung (Profiling) genutzt.
    • Personenbezogene Daten werden nicht an Drittunternehmen weiterverkauft.

    Automatisch erhobene anonyme Daten (ohne personenbezogene Daten):

    • Anonyme Daten (ohne personenbezogene Daten) werden in Länder außerhalb der Europäischen Union übermittelt.
    • Anonyme Daten (ohne personenbezogene Daten) werden nicht für eine automatisierte Entscheidungsfindung (Profiling) genutzt.
    • Anonyme Daten (ohne personenbezogene Daten) werden nicht an Drittunternehmen weiterverkauft.

    § 11 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

    Der Service erhebt Daten von Anwendern und verarbeitet sie auf folgender Grundlage:

    • Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung).
      • Art. 6 Abs. 1 Buchst. a: Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.
      • Art. 6 Abs. 1 Buchst. b: Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.
      • Art. 6 Abs. 1 Buchst. f: Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich.
    • Gesetz vom 10. Mai 2018 über den Schutz personenbezogener Daten (Gesetzblatt 2018, Pos. 1000)
    • Telekommunikationsgesetz vom 16. Juli 2004 (Gesetzblatt 2004, Nr. 171, Pos. 1800)
    • Gesetz vom 4. Februar 1994 über das Urheberrecht und verwandte Rechte (Gesetzblatt 1994, Nr. 24, Pos. 83)

    § 12 Zeitdauer der Verarbeitung personenbezogener Daten

    Von Anwendern freiwillig angegebene personenbezogene Daten: Grundsätzlich werden die bezeichneten personenbezogenen Daten vom Verantwortlichen ausschließlich für die Zeitdauer des Dienstes im Rahmen des Services aufbewahrt. Diese werden innerhalb eines Zeitraums von bis zu 30 Tagen nach Beendigung der Diensterbringung (z. B. Löschung des registrierten Anwenderaccounts, Abmeldung aus der Newsletter-Liste u.ä.) gelöscht oder anonymisiert. Eine Ausnahme bildet eine Situation, in der rechtlich begründete Zwecke für eine weitere Verarbeitung dieser Daten durch den Verantwortlichen bestehen. Automatisch erhobene anonyme Daten (ohne personenbezogene Daten): Anonyme statistische Daten, die keine personenbezogenen Daten bilden, werden vom Verantwortlichen aufbewahrt, um unbefristet Statistiken des Services zu erstellen.

    § 13 Rechte der Anwender im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten

    Der Service erhebt Daten von Anwendern und verarbeitet sie auf folgender Grundlage:

    • Ankunftsrecht bezüglich personenbezogener Daten: Anwender haben das Recht, Auskunft über ihre personenbezogenen Daten zu erhalten. Dieses wird durch ein gegenüber dem Verantwortlichen ausgedrücktes Verlangen ausgeübt.
    • Recht auf Berichtigung personenbezogener Daten: Anwender haben das Recht, vom Verantwortlichen eine unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und/oder die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen. Dieses wird durch ein gegenüber dem Verantwortlichen ausgedrücktes Verlangen ausgeübt.
    • Recht auf Löschung personenbezogener Daten: Anwender haben das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden. Dieses wird durch ein gegenüber dem Verantwortlichen ausgedrücktes Verlangen ausgeübt. Im Falle von Anwenderaccounts beruht die Löschung der Daten auf einer Anonymisierung der Daten, die eine Identifikation des Anwenders ermöglichen. Der Verantwortliche behält sich das Recht vor, die Umsetzung des Verlangens nach einer Löschung von Daten zum Schutz eines berechtigten Interesses des Verantwortlichen auszusetzen (z. B. wenn die Daten infolge der geführten Korrespondenz gewonnen worden sind).
    • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten: Anwender haben das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten in den in Art. 18 DSGVO genannten Fällen zu verlangen, u. a. wenn die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestritten wird. Dieses wird durch ein gegenüber dem Verantwortlichen ausgedrücktes Verlangen ausgeübt.
    • Recht auf Datenübertragbarkeit: Anwender haben das Recht, von dem Verantwortlichen die den Anwender betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Dieses wird durch ein gegenüber dem Verantwortlichen ausgedrücktes Verlangen ausgeübt.
    • Recht auf Wiederspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten: Anwender haben das Recht, in den in Art. 21 DSGVO genannten Fällen Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten einzulegen. Dieses wird durch ein gegenüber dem Verantwortlichen ausgedrücktes Verlangen ausgeübt.
    • Recht auf Beschwerde: Anwender haben das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde für den Datenschutz.

    § 14 Kontakt mit dem Verantwortlichen

    Mit dem Verantwortlichen kann man sich auf einem der folgenden Wege in Verbindung setzen:

    • Postanschrift: Andreas Prause, ul. Kolonia Wilsona 39, 86-200 Chełmno (Republik Polen)
    • E-Mail-Adresse: kontakt@andreas-prause.eu
    • Telefon: +48 606 852 105

    § 15 Anforderungen des Services

    • Eine Beschränkung der Speicherung und des Zugriffs auf Cookies auf dem Gerät des Anwenders kann manche Funktionen des Services beeinträchtigen.
    • Der Verantwortliche haftet nicht für nicht ordnungsgemäße Funktionen des Services, falls der Anwender in irgendeiner Weise die Möglichkeit zum Speichern und Auslesen von Cookies einschränkt.

    § 16 Externe Links

    Im Service können sich in Artikeln, Posts, Beiträgen oder Kommentaren von Anwendern Links zu externen Websites befinden, mit denen der Eigentümer des Services nicht zusammenarbeitet. Die Links zu diesen sowie Seiten oder Dateien, auf die verwiesen wird, könnten für Ihr Gerät gefährlich sein oder die Sicherheit Ihrer Daten gefährden. Der Verantwortliche haftet nicht für Inhalte außerhalb des Services.

    § 17 Änderungen der Datenschutzerklärung

    • Der Verantwortliche behält sich das Recht auf eine beliebige Änderung der vorliegenden Datenschutzerklärung hinsichtlich der Verwendung und Nutzung anonymer Daten oder des Einsatzes von Cookies vor, ohne darüber die Anwender informieren zu müssen.
    • Der Verantwortliche behält sich das Recht auf eine beliebige Änderung der vorliegenden Datenschutzerklärung hinsichtlich der Verarbeitung personenbezogener Daten vor, worüber er einen Anwenderaccount besitzende oder den Newsletter beziehende Anwender per E-Mail innerhalb von sieben Tagen seit der Änderung der Bestimmungen informiert. Die weitere Nutzung der Dienste gilt als Kenntnisnahme und Akzeptierung der vorgenommenen Änderungen der Datenschutzerklärung. Falls der Anwender mit den vorgenommenen Änderungen nicht einverstanden sein wird, ist er verpflichtet, seinen Account im Service zu löschen oder den Newsletter abzubestellen.
    • Erfolgte Änderungen der Datenschutzerklärung werden auf dieser Unterseite des Services veröffentlicht.
    • Vorgenommene Änderungen treten im Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung in Kraft.